Der Brand von 1971

Der Bahnhof brannte am 5. Februar 1971 ab. Hier sieht man wie sich das Feuer zuerst gegen die Hauptkuppel. Hinter der Fassade waren Angestelltenzimmer. Glücklicherweise gab es keine Tode aber 2 Verletzte. Einen Feuerwehrmann, der durch einen platzenden Schlauch verletzt wurde und ein Angestellter im Innern. Die Hauptkuppel bestand nur aus Holz und Blech, obwohl Aussenstehende Betratchter die Kuppel für einen Maßivbau hielten. Das Feuer fand natürlich viel Brennholz bei den ausgetrockneten Balken. Genau um 9.03 Uhr blieb die Bahnhofsuhr stehen. 3 Minute später um 9.06 Uhr stürzte die große Kuppel ein. Der Aufwind von dem Einsturz war sogewaltig, daß man sogar aufgewirbelte Asche in Horw fand. Als Brandursache nahm an.

Brand Bahnhof Luzern

Schreibe einen Kommentar